Prof. Dr. med. Gisbert Richard

Prof. Dr. med. Gisbert Richard, Augenarzt

Facharzt für Augenheilkunde,
wissenschaftlicher Chair des Ophthalmologikums

Langjähriger Direktor der Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf sowie stellvertretender Ärztlicher Direktor des UKE und Prodekan des Fachbereichs Medizin

Schwerpunkte

  • Erkrankungen der Netzhaut – insbesondere der Makula
  • Mikrochirurgie des vorderen und hinteren Augenabschnittes (Kataraktchirurgie, kombinierte Chirurgie Vorder- und Hinterabschnitt, Glaukom, okuloplastische Chirurgie)

Lebenslauf und beruflicher Werdegang

  • Geboren 1949 in Emstek (Norddeutschland) 
  • Akademische Ausbildung und Studien in Medizin,
    Biochemie und Psychologie 1967-1974
  • Professor und Direktor der Universitätsaugenklinik
    Hamburg-Eppendorf, Deutschland (1995-2015)  
  • Mitglied der European Academy of Ophthalmology
  • Präsident Eurolam (seit 2013)
  • Past Präsident der Euretina (2011-2013, größte wissenschaftliche Gesellschaft der Welt für Netzhauterkrankungen)
  • Executive Board Mitglied der Euretina – European Society of Retina Specialists
  • Präsident der Vereinigung Norddeutscher Augenärzte
    (Kongress 1999 und 2015)
  • Chairman of the Publications Committee of Euretina
  • Co-Editor Ophthalmologica
  • Co-Editor Retinal Physician
  • Co-Editor Ophthalmology Times
  • Mitglied Editorial Board “Der Ophthalmologe”
  • Mitglied Editorial Board „Spektrum der Augenheilkunde“
  • Mitglied Editorial Board of the European Journal of Ophthalmology
  • Stellvertretender Ärztlicher Direktor des UKE (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf 1997-1999)
  • Leiter des „Kopf- und Hautzentrum“ am UKE (2000-2006)
  • Leiter der Konferenz der ärztlichen Direktoren am UKE (2004-2015)
  • Prof. Dr. Richard war Principal Investigator in mehreren klinischen Studien
  • Er veröffentlichte 347 Artikel in Pub-Med Journals
    auf dem Gebiet der Augenheilkunde
  • Organisation von 127 Kongressen
  • Er schrieb 10 Bücher und 43 Buchartikel
  • Prof. Richard erhielt 13 wissenschaftliche Auszeichnungen